News zu Evert Website
 
31.12.2016 - Magie des Fliegens - Konus-Wendel-Motor
Ein letztes Mal zu diesem Thema, ein neues Kapitel: 05.22. Magie des Fliegens - Konsus-Wendel-Motor (auch als Druckversion verfügbar).

Das Fliegen ist faszinierend, allein schon wegen der Sicht von oben, und sei es nur ´virtuell´ per Kamera- Drohne. Das Fliegen erscheint selbstverständlich, wenngleich es elementare Probleme tangiert: es ist z.B. die Schwerkraft zu überwinden - und es ist völlig ungeklärt, was Gravitation eigentlich ist. Fliegen scheint nur möglich, wenn man der abwärts gerichteten Kraft eine noch stärkere, aufwärts gerichtete Kraft entgegen stellt - und das seltsamerweise, indem Luft abwärts beschleunigt wird. Dieses ´Luft-abwärts = Flieger-aufwärts´ ist allgemein anerkannte Hypothese - obwohl sie nicht haltbar ist. Sie wird selbst von führenden Köpfen der Luftfahrt vehement verteidigt, wie ich in diversen Diskussionen erfahren musste.

Man behandelt die Luft als wäre sie ein Festkörper und als könnten darin die Gesetze Newtonscher Mechanik uneingeschränkt gelten. Tatsächlich aber bewegen sich die Luftpartikel unablässig - und es ist z.B. völlig ungeklärt, warum das dauerhaft verlustfrei möglich sein könnte. In Gasen gilt ein anderes oberstes Gesetz: die Partikel fliegen immer in Richtung geringerer Dichte. Und das Gesetz der Energie-Konstanz lautet dabei: erhöhter dynamischer Druck einer Strömung bedingt entsprechend reduzierten seitlich wirkenden, also statischen Druck.

Der wahren Ursache dieses ´dynamischen Auftriebs´ entspricht dieser ökonomische Prozess: anstatt noch höheren Gegendruck zu produzieren ist völlig ausreichend, den statischen Luftdruck an der Oberseite von Profilen zu reduzieren, indem dort eine schnellere Strömung initiiert wird.

Der zweckdienliche Vorgang kann nochmals ökonomischer und umweltfreundlicher gestaltet werden: anstatt riesige Massen von Luft nach unten (oder rückwärts) zu stoßen ist völlig ausreichend, eine kleine Menge Luft in einem geschlossenen System umzuwälzen. Aus unterschiedlicher Geschwindigkeit an gegenüber liegenden Flächen resultiert unterschiedlicher statischer Andruck und die generierte Kraft kann zum Auftrieb (z.B. von Hubschraubern), aber auch zum Vortrieb (z.B. von Flugzeugen oder anderer Fahrzeuge) verwendet werden.

Mit dem Konus-Wendel-Motor wurde hier noch einmal ein konstruktiver Vorschlag gemacht - aber Fachleute werden bald wesentlich bessere Lösungen erarbeiten - sobald man die wahre Ursache kapiert haben, warum Flieger fliegen.


10.06.2016 - Experimente und Konsequenzen
Zwei Kollegen bauten tatsächlich Funktionsmodelle und ich selbst baute ebenfalls eine Version. Selbstverständlich ergab sich das erwartete Ergebnis: ein totaler Flop, völlig wertlose Verschwendung von Zeit und Geld!

Das Modell war darauf ausgelegt, auf einfachste Bauweise das elementare Prinzip belegen zu können. Wie sich heraus stellte: es war zu simpel angelegt, so kann es nicht funktionieren!

Der Fehler konnte aber bald ermittelt werden und als Konsequenz daraus ließ sich eine verbesserte Version zur Erzeugung zweckdienlicher Strömungen ableiten.

Diese Analyse und Korrekturen sind im neuen Kapitel 05.21. Experimente und Konsequenzen dargestellt (auch als Druckversion verfügbar).

Für mich ist damit dieses Thema beendet - für Fachleute der Aero-Technik (und anderer Fahrzeug-Technik) sollte die ernsthafte Arbeit an dieser Möglichkeit erst beginnen. Weil nach wie vor, diese Konzeption des Glockenmotors absolut tauglich ist zur Erzeugung von Auftrieb und Vortrieb - und selbstverständlich sollte Profis aus misslungenen Experimenten wesentlich bessere Lösungen ableiten können.


31.03.2016 - Zusammenfassung und Funktions-Modell
Im neuen Buch ist die Erfindungen auf den Punkt gebracht, in einer Zusammenfassung auf einer Seite.

Die wichtigsten Bauelemente sind in einem einfachen Funktions-Modell dargestellt.
Auch diese Zusammenfassung ist als separate pdf-Druck-Datei verfügbar.

Ich schreibe mir die Finger wund - und kaum einer glaubt diese unglaubliche Geschichte.
Wenn jemand dieses Funktionsmodell bauen würde und man per Video den Effekt sehen könnte - wäre alles plötzlich total selbstverständlich.

Wer hilft dieser Sache auf die Beine? Besten Dank im voraus!


31.03.2016 - Luft Druck Power Box
Alle Kapitel sind hier als pdf-Dateien zum Download und Ausdrucken verfügbar.
Besser lesbar sind Texte jedoch in gedruckter Form.

Dazu sind nun in der neuen Broschüre Luft Druck Power Box alle vier Kapitel zum Luftdruck-Glockenmotor und zur Flettner-Box zusammen gefasst, ergänzt um die zwei generellen Kapitel zum Auftrieb an Tragflächen.

In diesem Buch ist die Quint-Essenz auf einer Seite Zusammenfassung inklusiv Funktions-Modell beschrieben anhand einer einfachen Skizze.


15.03.2016 - Diskussion und Flettner-Box
Die Nutzung der Freien Energie molekularer Bewegung ist bislang nicht üblich oder gar ´unglaublich´.
In Kapitel Pro und Kontra zum Glockenmotor wird an einigen Beispielen aufgezeigt,
dass und warum diese Effekte ´selbstverständlich´ wirksam sind.

Der historische Frachter ´Buckau´ mit Flettners rotierenden Zylindern lief besser als konventionelle Segelschiffe.
Dieses Prinzip ist auch unabhängig vom natürlichen Wind zu fahren, als geschlossenes System, zu Wasser und an Land - und als Rotation-Kraft-Maschine.
Diese Flettner - Box kann also nicht nur Vortrieb, sondern auch mechanisches Drehmoment erzeugen, z.B. zum Antrieb eines Elektro-Generators.


29.02.2016 - Buch zum Glocken-Motor
Die Texte und Zeichnungen zur Erfindung des Glockenmotors sind nun auch als Buch verfügbar


31.01.2016 - Aero-Statik des Glocken-Motors
Es war notwendig, die völlig neuen Gesichtspunkte noch einmal heraus zu arbeiten:
diesen gravierenden Unterschied zwischen mechanischer Hubarbeit nach dem Rückstoss-Prinzip
und dem Auftrieb nach den Regeln der Hydro-Statik und Aero-Dynamik.

Im neuen Kapitel Aero-Statik des Glockenmotors belegen Daten-Beispiele zur A320 die neuen Erkenntnisse und Möglichkeiten.
Einen kurzen Überblick bietet der Artikel Auftrieb in der Flug-Technik.


31.12.2015 - Fluid-Technologie / Erfindung des Glocken-Motors
In einem zweiten Sachgebiet konnte ich wohl ebenfalls gelungene Analysen vorlegen: zur ´Fluid-Technologie´. Nach Überarbeitung und Reduktion auf wesentliche Themen wurden im November 2015 erste Teile wieder hoch geladen (Grundlagen).

Im Dezember 2015 wurden überarbeitete und ausgewählte Kapitel zur Aero-Technologie hoch geladen (Auftrieb an Tragflächen, Forellenmotor, Propeller- und Düsen-Vortrieb u.a.).

Ganz neu wurde nun die Erfindung des Luftdruck-Glockenmotors erarbeitet - die einer Revolution der Aero-Technik gleich kommt.
Einen kurzen Überblick bietet der Artikel Luftdruck-Glockenmotor - neue Aero-Technik.


30.06.2015 - Revision der Website
Diese Website ist seit vorigem Jahrhundert auf über 2500 Dateien mit mehr als 80 MB angewachsen. Es war also dringend eine Bereinigung notwendig mit einer Begrenzung auf die wichtigsten Aussagen.

In der neuen Version wurde zunächst nur die Thematik der ´Äther-Physik und -Philosophie´ aufgenommen. In letzter Zeit wird vermehrt über Äther (oder Raum-Energie usw.) diskutiert, meist aber nur mit vagen Vorstellungen. Dagegen bietet meine Beschreibung dieses ´Etwas in Bewegung´ (auch als Buch verfügbar) präzise Aussagen. Mit dem ´Tanzen der Satelliten´ (auch als Buch) wird die Existenz eines realen Äthers zweifelsfrei belegt (z.B. auch mit Erläuterungen zu den Experimenten von Morley-Michelson u.a.). Im Internet und in der Literatur werden kaum vergleichbar fundierte Aussagen zum Äther zu finden sein.

Im Gegensatz dazu sind meine Überlegungen zur Äther-Elektro-Technik aus Sicht dieses Mediums noch nicht abgeschlossen (eventuell kann ich diese in kommenden Jahren noch ergänzen). Wichtig wäre allerdings, dass diese Ansätze von Fachleuten aufgegriffen und analog dazu alle elektromagnetischen Erscheinungen erforscht werden. Daraus ergäben sich gewaltige Konsequenzen für die Nutzung dieser Energieform.

Home